Mi 10. Jan 2018

Do 11. Jan 2018

Fr 12. Jan 2018

Sa 13. Jan 2018

The Eternal Return – Potsdam

Public in Private / Clément Layes (Berlin)

Spieldaten:
Fr 12. Januar 2018, 19:30
Sa 13. Januar 2018, 21:00

Ein Tag wie der andere, das Leben eine "ewige Wiederkunft"? Inspiriert von Zbigniew Rybczynskis Kurzfilm Tango aus dem Jahr 1981, überträgt Clément Layes in The Eternal Return das Zusammenspiel von Wiederholung und Akkumulation von Figuren auf den Tanz. Dabei setzt er die Zeit ein wenig aus, sabotiert ihre Linearität und lässt eine Vielzahl von Handlungen gleichzeitig passieren. Auf engem Raum führen 15 PerformerInnen kurze Handlungssequenzen aus, die sie mit stetig wachsender Anzahl fortlaufend wiederholen. Es entsteht ein humorvolles und zugleich ernsthaftes Kaleidoskop, das der ewigen Wiederkehr etwas Neues abgewinnt und einen Zauber im scheinbar Gleichen freilegt. The Eternal Return ist die erste Choreografie einer neuen Werkreihe zum Thema Rhythmus – ein Stück, das einer Musikkomposition ähnelt und mit steigender Komplexität ihren Reiz entfaltet.

EINTRITT

Einzelticket
Abendkasse: 14 € / erm., tanzcard, ViP-ABO 12 € / bis 19 Jahre 6 €
Vorverkauf: 12 € / erm., tanzcard, ViP-ABO 10 € / bis 19 Jahre 4 €

Tagesticket
Abendkasse: 17 € / erm., tanzcard, ViP-ABO 15 € / bis 19 Jahre 7 €
Vorverkauf: 15 € / erm., tanzcard, ViP-ABO 13 € / bis 19 Jahre 5 €

Festivalpass
30 €

 TICKETS » 


Choreografie: Clément Layes
Dramaturgie: Jonas Rutgeerts
Künstlerische Mitartbeit: Jasna L. Vinovrski
Sound: Steve Heather
Bühne: Jonas Maria Droste, Chris Gylee, Clément Layes
Licht: Ruth Waldeyer
Kostüme: Malena Modeer
Presse, Produktion: björn & björn
Eine Produktion von Public in Private/Clément Layes in Koproduktion mit Plattform 0090 und Manège – Scène Nationale de Reims.
Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds, durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und dem Fonds Transfabrik – deutsch-französischer Fonds für darstellende Künste. Mit freundlicher Unterstützung von STUK Leuven, fabrik Potsdam im Rahmen des Programms Artists-in-residence und SOPHIENSÆLE
Dank an Flutgraben e.V. und an das Waschhaus.
Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur / DGCA
Das Gastspiel wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Tanz aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.
Dauer: ca. 60 Minuten

Foto: Diego Agullo


Weitere Informationen:
http://www.clementlayes.com
 
 

The Eternal Return – Potsdam

Public in Private / Clément Layes (Berlin)

Spieldaten:
Fr 12. Januar 2018, 19:30
Sa 13. Januar 2018, 21:00

Ein Tag wie der andere, das Leben eine "ewige Wiederkunft"? Inspiriert von Zbigniew Rybczynskis Kurzfilm Tango aus dem Jahr 1981, überträgt Clément Layes in The Eternal Return das Zusammenspiel von Wiederholung und Akkumulation von Figuren auf den Tanz. Dabei setzt er die Zeit ein wenig aus, sabotiert ihre Linearität und lässt eine Vielzahl von Handlungen gleichzeitig passieren. Auf engem Raum führen 15 PerformerInnen kurze Handlungssequenzen aus, die sie mit stetig wachsender Anzahl fortlaufend wiederholen. Es entsteht ein humorvolles und zugleich ernsthaftes Kaleidoskop, das der ewigen Wiederkehr etwas Neues abgewinnt und einen Zauber im scheinbar Gleichen freilegt. The Eternal Return ist die erste Choreografie einer neuen Werkreihe zum Thema Rhythmus – ein Stück, das einer Musikkomposition ähnelt und mit steigender Komplexität ihren Reiz entfaltet.

EINTRITT

Einzelticket
Abendkasse: 14 € / erm., tanzcard, ViP-ABO 12 € / bis 19 Jahre 6 €
Vorverkauf: 12 € / erm., tanzcard, ViP-ABO 10 € / bis 19 Jahre 4 €

Tagesticket
Abendkasse: 17 € / erm., tanzcard, ViP-ABO 15 € / bis 19 Jahre 7 €
Vorverkauf: 15 € / erm., tanzcard, ViP-ABO 13 € / bis 19 Jahre 5 €

Festivalpass
30 €

 TICKETS » 


Choreografie: Clément Layes
Dramaturgie: Jonas Rutgeerts
Künstlerische Mitartbeit: Jasna L. Vinovrski
Sound: Steve Heather
Bühne: Jonas Maria Droste, Chris Gylee, Clément Layes
Licht: Ruth Waldeyer
Kostüme: Malena Modeer
Presse, Produktion: björn & björn
Eine Produktion von Public in Private/Clément Layes in Koproduktion mit Plattform 0090 und Manège – Scène Nationale de Reims.
Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds, durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und dem Fonds Transfabrik – deutsch-französischer Fonds für darstellende Künste. Mit freundlicher Unterstützung von STUK Leuven, fabrik Potsdam im Rahmen des Programms Artists-in-residence und SOPHIENSÆLE
Dank an Flutgraben e.V. und an das Waschhaus.
Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur / DGCA
Das Gastspiel wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Tanz aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.
Dauer: ca. 60 Minuten

Foto: Diego Agullo


Weitere Informationen:
http://www.clementlayes.com
 
 

So 14. Jan 2018

Mo 15. Jan 2018

Kontakt

Made in Potsdam ist eine Veranstaltung von fabrik Potsdam und Kunstraum Potsdam in Kooperation mit dem T-Werk, der Buchhandlung Viktoriagarten und der Stiftung Gedenkstätte Lindenstraße Potsdam. Das Programm Artists-in-residence der fabrik Potsdam wird unterstützt von der Landeshauptstadt Potsdam und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

VORVERKAUF

Online-Tickets auf www.reservix.de (zzgl. 10% VVK-Gebühr)
Kartentelefon [werktags 11:00-17:00]: 0331 24 09 23
Und an fast allen Vorverkaufskassen in Potsdam und Berlin.

ABENDKASSE

Die Abendkasse befindet sich am Veranstaltungsort
und öffnet 60 Min vor Beginn der Veranstaltung.
Dort werden Restkarten zum Abendkassenpreis verkauft.

VERANSTALTUNGSORTE

fabrik Potsdam, fabrik Club | Schiffbauergasse 10, 14467 Potsdam
T-Werk | Schiffbauergasse 4e, 14467 Potsdam
Waschhaus Arena | Schiffbauergasse 5, 14467 Potsdam
Kunstraum Potsdam | Schiffbauergasse 4a, 14467 Potsdam
Stiftung Gedenkstätte Lindenstraße | Lindenstraße 54, 14467 Potsdam

DE | EN | Archiv: 2014 | 2015 | 2016 | 2017
Logo fabrik Potsdam Logo Kunstraum Potsdam